Was macht ein gutes Bewerbungsfoto aus?

Welches Format hat das Bewerbungsfoto?

Bewerbungsfoto weiblich

Für dein Bewerbungsbild gibt es, wie beim Anschreiben, keine Norm.

Es gibt mehrere Formate. Das klassische Format ist die Größe 4,5 cm  × 6 cm.

Dies wird meist direkt im Lebenslauf verwendet.

Mehr Möglichkeiten erhälst du, wenn du ein Deckblatt gestaltest.

Hier kannst du freigestellte Bilder und Fotos jeglicher Formate vewenden.

 

Was für Möglichkeiten gibt es?

Ich habe mal gelesen, wenn man Fotografie übersetzt es „Malen mit Licht“ bedeutet.

Licht ist sicher auch ein Schlüsselwort, willst du doch sicher im „richtigen Licht“ von dem Empfänger deiner Bewerbung gesehen werden.

Das Foto sollte zu deiner Bewerbung passen, so kann ein Teil deines Gesichts quer über das Deckblatt ansprechend wirken, aber auch Bilder wo mehr Körper von dir zu sehen ist kann dich interessant machen.

Kleidung in der Farbe der Bewerbung erzeugt eine harmonische Wirkung.

Aber auch schwarz-weiß Bilder oder Fotos in sepia haben ihre Ausdrucksfähigkeit.

Zu große Bilder lassen dich überheblich wirken, zu kleine dagegen unsicher.

Mache ich mein Bewerbungsfoto beim Fotografen oder doch ein Selfie?

Du weißt schon ganz genau wie deine Bewerbung aussehen soll?

Super, dann gehst du jetzt zum Fotografen. Nimm ruhig deine Bewerbung mit, er kann dein Foto sicher mit entsprechenden Programmen gegen etwas Aufpreis bearbeiten.

Am Bild solltest du nicht sparen, es kann dir die gewünschte Tür öffnen.

Bewerbungsfoto männlich

Welche Kleidung wirkt auf dem Bewerbungsfoto am meisten?

Bewerbungsfoto weiblich mit Bluse

Bei der Wahl der Kleidung für das Bewerbungsbild, gilt das Gleiche, wie für ein Bewerbungsgespräch.

„Die Kleidung sollte zur Branche passen“

Klassiker wie Blusen und Hemden Blaser und Jackets kommen immer gut an.

Beim MakeUp bedenken „weniger ist mehr“

Fazit

Deiner Bewerbung musst du, in Deutschland, kein Bild hinzufügen. Sicher ist „der erste Eindruck zählt“.

Welches Format verwendest du für deine Bewerbungsfotos?

Kommentar verfassen